Hamburger Startups international sichtbar

Hamburger Startups international sichtbar

Endlich eine englisch-sprachige Website zum Thema Start-ups in Hamburg. Unter dem Motto "People, Products, Places" berichtet John Barré über Start-ups aus Hamburg.

07. September 2016

Es gibt nun endlich auch eine englisch-sprachige Website zum Thema Start-ups in Hamburg: Unter hamburg-startups.com hat John Barré unter dem Motto „People, Products, Places“ damit begonnen, für ein internationales Publikum über die Hamburger Startup-Szene zu berichten. Oder wie John es beschreibt:

It seemed that there was a need for an international showcase of the Hamburg startup scene.

Da „Be bold“ ja nicht gerade als typische Hamburger Kern-Eigenschaft gilt, kann ein wenig mehr Sichtbarkeit für die Hamburger Gründer und deren Start-ups ja nur hilfreich sein… erst recht international. Denn für internationale Sichtbarkeit reicht es sicher nicht aus, sich alle drei Wochen in der Hamburger Club Mate-Bubble untereinander auszutauschen.

Das neue Blogformat ist gerade erst gestartet (Ende August 2016) – also noch relativ frisch. Aber wenn dieHamburger Start-ups so weitermachen wie bisher, gibt es für John bestimmt noch das eine andere andere zu berichten.